Cafeteria-Ausflug nach Giengen an der Brenz

Am 13.Juli startet eine reiselustige Gruppe von Cafeteriaköchinnen und einem Cafeteriakoch (!) mit dem Zug Richtung Osten ins Land der Teddybären. Der jährliche Ausflug ist ein kleines Dankeschön für die hervorragende Kochkunst am Wirtemberg-Gymnasium, die Eltern und Großeltern täglich unter Beweis stellen.

Bei herrlichem Sommerwetter wurden wir in Giengen von einer humorvollen Stadtführerin begrüßt, die uns mit Begeisterung durch ihre Stadt führte: Hier gab es die erste städtische Musikschule in Deutschland – die Stiftung eines berühmten Sängers für seine Heimatstadt. Hier wurde im Mittelalter der erste Streit vor Gericht um ein Logo mit einer anderen schwerterproduzierenden Stadt gekämpft und verloren. Hier baute Margarethe Steif ihre Weltfirma auf – als behinderte Frau trotzte sie allen Hindernissen und bot ledigen Frauen einen Arbeitsplatz in einer hochmodernen Fabrik aus Glas und Stahl, genannt „Jungfernaquarium“.

Nach einer gemütlichen Mittagspause im Städtchen ging es weiter zum Steifmuseum, das in der Form eines riesigen Knopfes („Knopf im Ohr“) gebaut wurde und uns in unsere Kindheit und die Zeit der Kuscheltiere zurückversetzte.

Am späten Nachmittag brachte uns der Zug wieder zurück nach Untertürkheim – jeder mit einem kleinen Bären in der Tasche.

Ganz herzlichen Dank an Claudia Bächle, die uns in bewährter Weise wieder einen abwechslungsreichen Ausflug organisiert und geleitet hat.

Adelheid Bäuerle

Das könnte dich auch interessieren...