FAQ

Fragen, die im Rahmen unserer Informationsveranstaltungen und während des Tages der offenen Tür immer wieder gestellt wurden.

Unterstufe

Was muss mein Kind können, um auf ein Gymnasium zu gehen? Lerneifer und  Lernbereitschaft, Abstraktions- und Konzentrationsfähigkeit, Neugierde und Interesse, Durchhaltevermögen

Was sind Aufnahmekriterien, wenn sich zu viele Kinder anmelden? Das ist durch das Kultusministerium geregelt, d.h. alle Schulen müssen bei Schülerlenkung in derselben Weise verfahren: zumutbarer Schulweg (Einzugsgebiet: Neckarvororte), Geschwisterkinder, besondere Affinität zur Schule, Einzelfälle werden mit der Schulleitung abgesprochen.

Kann man sich an mehreren Schulen anmelden? Nein, es gibt nur ein Grundschulformular zur Aufnahme in die weiterführende Schule. Dieses muss bei der Anmeldung im Original vorgelegt werden, Kopien sind nicht zulässig.

Stichwort Grundschulempfehlung: Die Grundschulempfehlung muss bei der Anmeldung vorgelegt werden. Sollten sich Eltern über diese Empfehlung hinwegsetzen wollen, d.h. das Kind an einer weiterführenden Schule anmelden wollen, für welche die Grundschule keine Empfehlung ausgesprochen hat, ist eine eingehende Beratung notwendig und vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Wo sind die Fünftklässler untergebracht? Im ersten Stock unseres Neubaus, in hellen, modernen Klassenzimmern mit erstklassiger Ausstattung (Smartboards, Dokumentenkameras, flexible Einrichtung zur schnellen Veränderung der Sitzordnung z.B. bei Gruppenarbeit, etc.).

Wie viele fünfte Klassen gibt es? I.d.R. gibt es vier fünfte Klassen.

Wie groß sind die Klassen in Stufe 5? I.d.R. 27 – 30 Kinder

Darf man Wünsche angeben, mit wem der Fünftklässler zusammen in eine Klasse möchte? Ja, gerne – allerdings können keine verbindlichen Zusagen gemacht werden. Grundsätzlich werden Gruppen mit Kindern der jeweiligen Grundschulen gebildet (bisherige Grundschulklassen bleiben i.d.R. zusammen).

Um wie viel Uhr ist Schulbeginn? Um 07:45 Uhr.

Was ist ein Klassenlehrer-Tandem? Zwei Lehrkräfte, die in der Klasse in mehreren Fächern unterrichten und Klassenlehrertätigkeiten gemeinsam erledigen (mind. 7 und bis zu 15 Stunden wöchentlich werden somit von den Klassenlehrkräften unterrichtet), um eine umfassende pädagogische Begleitung und Betreuung zu garantieren.

Wie unterstützt die Schule die neuen 5er beim Übergang? Klassenlehrertandems als Bezugspersonen, Schulsozialarbeit, soziale Gruppentrainings, verstärkter Einsatz der Klassenlehrer/innen in den Anfangswochen, Klassenlehrerstunden, zusätzlicher Wandertag zur Klassenfindung, Patensystem mit älteren Schüler/innen, Buddy-Books

Werden Kinder mit Schwächen unterstützt / gefördert? Förderunterricht in den Hauptfächern JA, individuelle Beratung durch Klassen- und / oder Beratungslehrer auf Wunsch.

Wie läuft die Kommunikation zwischen Eltern und Schule, wenn es Probleme gibt? Grundsatz ist, dass die Probleme zuallererst dort angegangen werden, wo sie entstehen, d.h. dass die Eltern mit dem Fachlehrer, bei dem es Probleme gibt ein Gespräch suchen. Sollte hier keine Lösung gefunden werden, kommen weitere Instanzen ins Spiel, die über den Klassenlehrer, den Abteilungsleiter bis zum Schulleiter reichen. Eine besondere und praktische Form der Kommunikation ist unser schuleigenes Buddy-Book, in welchem die Hausaufgaben vermerkt sind und in welche Lehrer und Eltern Eintragungen vornehmen können. Darüber hinaus haben wir zwei Beratungslehrkräfte sowie eine Schulsozialarbeiterin, die in Problemfällen ebenfalls zur Konfliktlösung herangezogen werden. Im Rahmen der Kampagne des Kultusministeriums „stark.stärker.WIR“ praktizieren wir an unserer Schule den no-blame-approach.

Gibt es Absprachen zwischen den Lehrkräften bei den Klassenarbeiten? Ja – die ersten Klassenarbeiten in den Kernfächern werden in Klasse 5 zentral geschrieben, weitere KAs / Absprachen über Klassenarbeitsplan.

Was ist ein Buddy-Book? Das ist ein Hausaufgaben- und Lernbuch, welches wir am Wirtemberg-Gymnasium entwickelt haben und welches in den Klassen 5 und 6 verbindlich zum Einsatz kommt. Das Buddy Book fördert auch die einfache Kommunikation zwischen Lehrkräften und den Eltern.

Muss mein Kind sportlich sein, um am WiGGY aufgenommen zu werden? Nein, in keiner Weise. Das Wirtemberg-Gymnasium ist ein allgemein bildendes Gymnasium, an welchem alle Kinder willkommen sind und entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden. Durch unseren Schwerpunkt im Bereich des Sports kommen darüber hinaus alle Kinder in den Genuss eines erweiterten Sportunterrichts (in den Klassen 5 – 7), in welchem ganz bewusst auch Kinder mit Bewegungsmangel gezielt und langfristig gefördert werden.

Gibt es Vertrauenslehrer/innen? Ja, zwei.

Gibt es eine/n Schulsozialarbeiter/in? Ja, mit 75% am Wirtemberg-Gymnasium eingesetzt.

Was ist GTB? Ganztagesbetreuung in offener Form, Details siehe hier.

Wie oft und an welchen Tagen wird GTB angeboten? Die Eltern können zwischen einer drei- oder viertägigen Betreuung wählen. Drei (Mo, Di, Do) bzw. vier (zusätzlich Fr) Tagen, der Mittwoch ist betreuungsfrei und als Team- und Kooperationszeit den Lehrkräften vorbehalten.

Für welchen Zeitraum ist die Anmeldung zur GTB verbindlich? Die Anmeldung ist für jeweils ein ganzes Schuljahr verbindlich.

Wie oft haben die Kinder Mittagschule mit und ohne GTB? Ohne GTB maximal zweimal Fachunterricht bis 15:45 Uhr. Der Sinn der GTB ist die Betreuung der Kinder bis 15:00 Uhr; aus diesem Grund haben Kinder mit der dreitägigen GTB mindestens einmal zusätzlichen Nachmittagsunterricht (inklusive LHZ), die Kinder mit der viertägigen Betreuung mindestens zweimal zusätzlichen Nachmittagsunterricht (inklusive LHZ) im Vergleich zu den Nicht-GTB-Kindern.

Sind GTB Kinder und Kinder ohne GTB in separaten Klassen? Nein, alle Kinder werden zusammen in Mischklassen unterrichtet.

Was ist LHZ? Lern- und Hausaufgabenzeit.

Wie läuft die LHZ ab? Eine Lehrkraft betreut die Lerngruppe als „Hilfe zur Selbsthilfe“, d.h. durch die Aufsicht werden keine Aufgaben gestellt. Die Schüler/innen erledigen Hausaufgaben und befassen sich mit dem Stoff (keine KA-Vorbereitung und keine Nachhilfe!).

Werden in der LHZ alle Hausaufgaben fertig gemacht? Es ist möglich, aber nicht die Regel, abhängig vom Arbeitsumfang und der Disziplin des Kindes.

Werden Ausfallstunden vertreten? I.d.R. ja. Die Eltern der GTB-Kinder können für Randstunden (1. und / oder 2. sowie 8. und / oder 9.Std.) Ausnahmeregeln in Anspruch nehmen, Randstunden entfallen für Nicht-GTB-Kinder i.d.R.

Gibt es Klassenlehrerstunden und welche Inhalte haben sie? Ja, soziales Gruppentraining, Klassenrat, Organisatorisches, Methodencurriculum, Diskussion zu Klassenthemen, Buddy Book

Welche Fremdsprachen gibt es? Englisch, Französisch, Latein, Spanisch (siehe auch hier)

Wann werden die Fremdsprachen gewählt? Englisch ab Klasse 5, zweite Fremdsprache Französisch oder Latein ab Klasse 6 (Wahl ca. Juni Kl. 5), Spanisch als Profilfach in Klasse 8

Welche AG´s gibt es? Sehr viele im musischen, künstlerischen, naturwissenschaftlichen (etc.) und sportlichen Bereich – siehe Übersicht.

Was ist die WiGGy Brass Class? Die WBC ist ein Angebot an Schülerinnen und Schüler in Klasse 5 und 6, ein Musikinstrument zu erlernen und dabei zweimal wöchentlich in der Gruppe in der Schule zu musizieren. Ziel ist die Teilnahme an der Schulband oder schulischen Instrumentalgruppen ab Klasse 7. Der (Einzel-) Unterricht erfolgt in Kooperation mit den örtlichen Musikvereinen.

Ist die WiGGy Brass Class eine eigene Klasse? Nein.

Kann man am WiGGy G9 machen? Nein.

Welches sind die „sozialen“ Prioritäten (wichtige Ziele neben dem Lehrplan) am WiGGY? Prävention, Sozialcurriculum (Link), „stark.stärker.WIR“, Respekt, faires Miteinander, Hausordnung, neues Leitbild

Was macht mein Kind in der Mittagspause? Essen, AGs besuchen, Hausaufgaben (ELHZ), Ausruhen, Spielen

Mittelstufe

Welche Profile mit wie vielen Klassen gibt es? Ab Kl. 8 bei vier Klassen i.d.R. 1 x Sport, 1 x Spanisch, 2 x NWT bzw. Mischformen

Wie viele Schüler/innen werden im Sportprofil aufgenommen? Max. 29

Welche Kriterien sind entscheidend, bei höherer Anzahl an Schülern als vorhandenem Platz, zur Aufnahme ins Sportprofil? Teilnahme Wahlpflichtfach in Klasse 7 im zweiten Halbjahr, gute schulische Leistungen, sozial integer, sportliche Eignungsprüfung

Welche Sprache wird im Sprachprofil gelehrt? Spanisch

Was ist BOGY und in welcher Klassenstufe findet es statt? BOGY ist Teil der Berufsvorbereitung an Gymnasien und bezeichnet ein einwöchiges Praktikum in Klasse 10, i.d.R. während der ersten Woche der schriftlichen Abiturprüfungen.

Wie kann ich mich über Aktivitäten, Bildungsangebote oder Austauschmaßnahmen informieren? Homepage (hier), Tag der offenen Tür

Was tun bei sozialen Fragestellungen? Fachlehrkräfte an Klassenlehrer/in / Beratungslehrkraft (ggf. Vermittlung an externe Beratungsstelle), Abteilungsleiter, Schulleitung, Schulsozialarbeiterin, no-blame-approach

Gibt es ein Schulcurriculum? Ja.

Oberstufe

Welche Fächerkombinationen müssen gewählt werden? Information durch die Oberstufenberater (Details)

Was kann abgewählt werden? Link

Gibt es von Schulseite Info-Veranstaltungen, wie es nach dem Abitur weitergehen kann? Vergl. BORiS, Infos über die mit BOGY- und Berufsbildung beauftragten Lehrerinnen Frau Dr. Dörfner und Frau Ulmer (siehe hier)

Kann Jahrgangsstufe 1 bei Bedarf wiederholt werden? Auf Antrag.

Wie viele Kurse dürfen höchstens unterpunktet werden, um noch zum Abitur zugelassen zu werden? Acht.

Allgemein

Gibt es eine Cafeteria? Ja, die Cafeteria im Atrium (Mensa im Hauptgebäude).

Wird jeden Tag gekocht und was gehört alles zum Mittagessen dazu? Ja, es gibt jeden Tag ein warmes Mittagessen! Im Essenspreis sind das Hauptgericht bzw. die vegetarische Alternative, ein Beilagensalat, ein Getränk und ein Nachtisch enthalten. Den aktuellen Speiseplan finden Sie hier.

Was kostet das Mittagessen? € 3,50

Von wem wird das Mittagessen zubereitet? Am WiGGY kochen die Eltern! Ehrenamtlich. Eingeteilt in 20 Kochteams kochen derzeit über 170 Mütter, Väter, Großeltern und sogar Nachbarn (Einsätze pro Schuljahr ca. 7 – 9).

Gibt es vegetarisches Essen? Ja. Für die GTB-Kinder ist nach Abfrage ein vegetarisches Gericht vorbestellt, Schüler/innen, die nicht in der GTB sind, können ihren vegetarischen Essenswunsch in der großen Pause beim Kochteam anmelden und erhalten eine Zusatzwertmarke.

Wird auf Kinder mit Diabetes Rücksicht genommen? Bis jetzt konnte für Kinder mit Diabetes immer eine individuelle Lösung gefunden werden.

Das Wiggy ist Fairtrade School. Was bedeutet das? Nachhaltig gehandelte und fair produzierte Produkte, bevorzugt aus dem näheren Umkreis werden angeboten bzw. verarbeitet.

Welche Austausche gibt es und in welchen Klassenstufen? Details finden Sie hier.

Sind Austausche freiwillig? Ja.

Welche Schullandheime gibt es und in welchen Klassenstufen? Sommerschullandheim Kl. 6, Skischullandheim Kl. 9; die Teilnahme ist verpflichtend.

Was ist die Eliteschule des Sports? Jungen Leistungssportlerinnen und –sportlern soll die Möglichkeit gegeben werden, sowohl den Anforderungen des Hochleistungssports als auch eines Gymnasiums gerecht zu werden. Das Kultusministerium unterstützt das Wirtemberg-Gymnasium durch zusätzliche Stundenkontingente.

Welche Unterstützung erhalten Kaderathleten? Nachführunterricht bei trainings- und / oder wettkampfbedingtem Fehlen; allgemeine Unterstützung je nach Bedarf

Gibt es einen Vertretungsplan auf der Homepage und wo ist er zu finden? Webuntis (pers. Vertretungsplan auf dem Handy) ist in Vorbereitung, den aktuellen Vertretungsplan finden Sie hier (das Passwort ist den Schüler/innen bekannt).

Wie und spätestens wann müssen die Kinder bei Krankheit entschuldigt werden? Kurzfassung: auf jeden Fall sofort nach Erkrankung per Telefon oder Mail; danach noch in der üblichen schriftlichen Form innerhalb von drei Tagen Eingang an der Schule. Details finden Sie hier (geschützter Bereich).

Werden schulische Talente gefördert und wie? Jugend forscht (Naturwissenschaften), JtfO (Sport), Debating (Diskutieren auf Englisch), DELF (Sprachdiplom in Französisch), Kooperation mit Uni Stuttgart und Hochschule Esslingen, Hochbegabten-AG, Mathe-Vertiefung Oberstufe

Gibt es eine Schulband? WBC wird zu Bigband (derzeit im Aufbau)

Gibt es einen Elternsprechtag, wann ist er? Ja, nach den Halbjahresinformationen mit konkreter Anmeldung.

Dürfen Handys an der Schule benutzt werden und wo? Nur im Atrium und auf dem Schulhof.

Welche Konsequenzen hat eine unerlaubte Handy Nutzung? Sanktionenkatalog, siehe auch Hausordnung.