Kitesurfen in Loissin an der Ostsee

Am Samstag, den 7.7.2012 war es endlich soweit: die Sportprofilklasse des Wirtemberg-Gymnasiums unter Leitung von Herrn Beisswenger und Frau Mayer begab sich früh morgens mit der DB auf die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern. Mit den Gedanken ans Meer ging die 10-stündige Zugfahrt nahezu wie im Fluge vorbei, nur unterbrochen von einer für alle aufregende Zugevakuierung.

Endlich angekommen konnte nun auf dem Campingplatz die Zeltstadt aufgebaut werden, welche eine Woche lang als gemütliche Schlafstätte diente. Erschöpft und hungrig vom langen Anreisetag waren alle glücklich über die mitgereisten schwäbischen Maultaschen, die bei Sonnenuntergang beim Kitesurfteam Boardway verspeist wurden.

Für die Verpflegung der hungrigen Meute während der einwöchigen Exkursion waren die Schüler in Kleingruppen selbst verantwortlich. Die Rezepte wurden im Voraus ausgewählt, das Kochen in der offenen Küche direkt am Strand von Loissin war ein voller Erfolg,

Aber nun zum eigentlichen Grund der Exkursion, dem Kitesurfkurs. Zunächst stand die Vermittlung theoretischer Grundkenntnisse auf dem Stundenplan, dann ging es endlich zum praktischen Teil über. In Zweiergruppen lernten die Schüler schnell, die Kites in der Luft zu beherrschen und sich auch allmählich mit dem Bodydrag durch’s Wasser zu ziehen.

Das Kitesurfteam von der Kiteschule Boardway stand die gesamte Woche mit kompetenten, witzigen und motivierenden Kitelehrern zu jeder Zeit zur Verfügung und konnte so auch die entscheidenden Tipps und Tricks bei der Beherrschung des Kitematerials geben.

Das tolle an diesem Ostseerevier war der großflächige Stehbereich. Soweit das Auge reicht konnte man hier im Wasser stehen, das bedeutet, bei Kontrollverlust über den Kite konnte man jederzeit zu Fuß zurück zum Ausgangspunkt.. Für den Fall, doch einmal zu weit hinaus getragen worden zu sein, stand allzeit ein Motorboot bereit, mit dem man abgeholt werden konnte.

Neben Kitesurfen gab es ein vielfältiges Sportangebot: Standuppaddling, Kajak fahren und Skimboarding standen auf dem Programm. Dank traumhaften Wetters wurde aber vor allem bis in den späten Abend Beachvolleyball gespielt.

Nach getaner Arbeit bzw. zur Erholung nach so viel körperlicher Ertüchtigung standen genügend Sofas und Sessel am Strand zur Verfügung.

Am Ende der Woche waren alle dem Ziel näher gekommen, die Sportart Kitesurfen kennen zu lernen und sich ein paar Meter auf einem Kiteboard mit einem Schirm ziehen zu lassen.

Insgesamt war die Exkursion an die Ostsee ein voller Erfolg und die 10b sicher nicht die letzte Sportprofilklasse, die es zum Kitesurfen ans Meer verschlagen wird.

Klasse 10b im Schuljahr 2011/2012, Organisation S.Beisswenger

Das könnte dich auch interessieren...