Stefanie Höfler zu Gast am Wiggy

Am 05.02.2018 sah der Deutschunterricht der sechsten Klassen ein wenig anders aus als sonst: Die Autorin Stefanie Höfler war zu Gast am Wiggy und hatte ihr Buch „Mein Sommer mit Mucks“ im Gepäck. Das Buch wurde 2016 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und hat verschiedene andere Preise gewonnen. Der Roman erzählt die Geschichte von Zonja, die im Schwimmbad Mucks kennenlernt. Die beiden verstehen sich gut, doch nach und nach kommt Zonja hinter Mucks‘ Geheimnis…(Mehr soll jetzt noch nicht verraten werden, vielleicht wollen das Buch ja auch einige lesen!)

Für die Klassen 6b und 6d, die den Roman noch nicht kannten, gab es zunächst eine kleine Einführung in die Charaktere und Frau Höfler las verschiedene Stellen vor. Dabei dürften die Schülerinnen und Schüler immer wieder überlegen, wie es nun weitergehen könnte – einige Ideen fand die Autorin richtig gut!!

Die Klassen 6a und 6c hatten das Buch bereits im Deutschunterricht behandelt. Sie nutzten die Gelegenheit, der Autorin ihre vorbereiteten Fragen zu stellen. So konnten sie auch einen Einblick bekommen, wie ein Kinder- und Jugendbuch entsteht, und feststellen, dass es nicht unbedingt darum geht, was sich ein Autor oder eine Autorin beim Schreiben gedacht hat (manchmal nämlich vielleicht gar nicht so viel), sondern darum, was bei den Lesern hängenbleibt. Dann las die Autorin noch aus ihrem neuen Buch „Tanz der Tiefseequalle“ vor. Und am Ende blieb noch Zeit, zahlreiche Bücher zu signieren.

Übrigens: „Mein Sommer mit Mucks“ kann übrigens in der Schülerbücherei ausgeliehen werden!

M.Lübke

Das könnte dich auch interessieren...