Eine Exkursion ins KZ Dachau (Klassen 9)

20150714_112246Zum Abschluss des Themas „Drittes Reich“ fuhren die neunten Klassen am 14. Juli mit Frau Herter, Herrn Pflugfelder, Herrn Rau und Herrn Lindl nach Dachau, in das 20150714_131527Konzentrationslager.

Dieses KZ war bekannt als Arbeitslager für Männer und besteht aus einem großen Wirtschaftsgebäude, mehreren Baracken, einem Bunker und dem Krematorium, in dem sich auch die Gaskammer befindet. In dem Wirtschaftsgebäude schauten wir uns zunächst eine Ausstellung über die Geschichte an. Nach der Ausstellung wurden wir in kleineren Gruppen durch die Baracken der Gefangenen geführt. Es ist schrecklich wenn man sich vorstellt, dass dort wirklich einmal Menschen unter diesen Umständen gelebt haben. In dem ohnehin schon kleinen Raum standen Holzbetten, in denen die Gefangenen unter unvorstellbaren 20150714_130143Bedingungen schlafen mussten. Wenn man ein 20150714_123913Problem damit hatte, keine Privatsphäre zu haben, so wäre dies dort das kleinste Problem, erklärte uns der Guide. Auch erfuhren wir vieles über die Häftlinge, die Strafen und die Geschichte. Schließlich gingen wir zum Krematorium, in dem sich auch die Gaskammer befindet, auch wenn dort wahrscheinlich keine Massenvergasung stattgefunden hat, sind dort viele Menschen gestorben. Es war ein komisches Gefühl dort durchzulaufen. Zum Abschluss versammelten wir uns wieder, um einen Film zu schauen. Man sah Bilder wie es in diesem KZ zuging. Nie hätten wir gedacht, dass man anderen, ohne jegliches Mitleid so etwas Schreckliches antun kann. So war es ein eindrucksvoller Besuch, aus dem man viel lernen konnte.

Für die neunten Klassen,

Katharina Groch

Das könnte dich auch interessieren...