Cafeteria-Ausflug zur Senfmanufaktur Maier nach Schorndorf-Miedelsbach

Am 12. Juli 2017 startete eine kleine Gruppe von Cafeteriaköchinnen zum jährlichen Ausflug. Ein kleines Dankeschön für die geleisteten Kochkünste im laufenden Schuljahr.

Die S-Bahn brachte uns nach Schorndorf und von dort ging es zu Fuß weiter nach Miedelsbach. Unterwegs genossen wir die schöne Landschaft und interessante Gespräche miteinander.

In der Senfmanufaktur begrüßte uns die Inhaberin Frau Maier mit einem selbst hergestellten Weinberg-Pfirsich-Likör und einem Schokolade-Chili-Likör. Nachdem wir alle mit Schutzhauben ausgestattet waren, bekamen wir einen kurzweiligen Einblick in die Kulturgeschichte der Senfpflanze und der Senfherstellung. Senf ist würzig, konserviert und heilt. Wen wundert es da, dass im Mittelalter die Senffelder von Soldaten bewacht wurden und Kaiser Karl der Große per Gesetz verordnete, dass jeder Gartenbesitzer auch Senfpflanzen anzubauen hatte. Die Senfpflanze hat es sogar in das meist verbreitete Buch der Welt geschafft. Jesus erzählt in den Evangelien das Gleichnis vom Senfkorn: Es ist winzig, aber es steckt die Kraft zum großen Strauch in ihm. So ist das Senfkorn ein Hoffnungssymbol!

Wir konnten zuschauen wie Balsamico-Honig-Senf hergestellt wurde, wir konnten riechen und schmecken und mit über 15 Senfsorten unseren Gaumen verwöhnen oder den Gute-laune-Dip verkosten, um nur einen von 10 verschiedenen Dips zu nennen. Die regionale Vielfalt und die Natürlichkeit der Zutaten sind in dieser Manufaktur zu Hause! Im Verkaufsraum deckten wir uns dann mit Köstlichkeiten zum Mitnehmen und Verschenken ein.

Mit der Bahn ging es zurück nach Obertürkheim und er abwechslungsreiche Tag klang bei „Dalmatinos“ aus.

Ganz herzlichen Dank an Claudia Bächle, die in gekonnter Weise wieder unseren Ausflug organisiert und geleitet hat.

Adelheid Bäuerle

Das könnte dich auch interessieren...