Virtuelle Exkursion in Coronazeiten

Am 1. Dezember 1941 verließ der erste Deportationszug den Stuttgarter Nordbahnhof.  Weit über 2500 jüdische Menschen wurden bis 1945 von Stuttgart aus deportiert.

Da Exkursionen außerhalb des Klassenzimmers gerade nicht möglich sind, bietet der Lernort Geschichte Stuttgart ein interaktives Programm zur Deportation der jüdischen Bevölkerung an. Eine Moderatorin begleitete unsere Klasse durch die Präsentation. Anhand von Einzelschicksalen haben wir die Deportationen aus Stuttgart behandelt und auch darüber gesprochen, welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen es gab, damit dies geschehen konnte und wie bis heute versucht wird, diese Taten aufzuarbeiten.  (Klasse 9a)

Das könnte dich auch interessieren...