Leistungsstark – auch in der Musik! OpenStage-Konzert am Wiggy

Leistungsstark – auch in der Musik!

Am 22. Mai 2014 präsentierte das WIGGY wieder das jährliche Open Stage–Konzert unter dem Motto „Leise & Laut“. Viele Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums wagten sich auf die Bühne, um ihr Können mit ihrer Stimme, dem Klavier, der Posaune oder anderen Instrumenten unter Beweis zu stellen. Insgesamt waren etwa 60 Kids und Jugendliche an diesem Abend beteiligt. Einige der vielen Highlights sollen hier näher beleuchtet werden:

(zum Blättern bitte Bilder anklicken)

Das Eröffnungslied schlug beim Publikum sofort ein, und es applaudierten alle zu dem von der Fünftklässlerin Leona Effiong performten Stück „Applause“ von Lady Gaga. Bei dem tollen Publikum lag es nicht fern, dass die meisten Schüler die Bühne mit einem Lächeln verließen. Die Sechstklässlerin Patricia Popp suchte sich mit „Jar of Hearts“ von Christina Perry ein eher ruhiges Stück aus, zog jedoch mit ihrer überraschend kraftvollen Stimme das gesamte Atrium in ihren Bann. Nur zwei Auftritte später kam auch schon die nächste Überraschung auf die Bühne – zwei junge Mädchen rappten und wurden von dem Musiklehrer Herr Dörr am Cajon rhythmisch unterstützt. Mit ihrer Rap-Version der Ballade „Herr von Ribbeck“ des Dichters Theodor Fontane landeten sie einen großen Erfolg erlangten auch großen Respekt von ihren Mitschülern. Ein außergewöhnliches Instrument brachte dann Felix Pudlatz (5a) zum Erklingen: Mit seinem Fagott spielte er drei schöne, sehr abwechslungsreiche Lieder.

Einige Programmpunkte später gab es ein Debut, denn zum allerersten Mal war die Theater-AG des Gymnasiums an dem eigentlich rein musikalischen Abend anwesend, um ihr sogenanntes „Impro-Theater“ vorzustellen. Das heißt, dass das Publikum Impulse gibt und der auf der Bühne Regie führenden Frau Merk Ideen zuruft; diese Vorgaben müssen die Schauspieler in ihrem fest vorgegeben Rahmen in ihr Spiel spontan einbauen. So war es möglich, dass die gespielte Klasse „7c“ eine Klassenfahrt in den Urwald machte und dass sich das Publikum über die schnellste Version des Märchens „Froschkönig“ (ca. 20 Sekunden!) amüsieren durfte.

Des Weiteren konnte das Publikum über die Fingerfertigkeit von Tobias Steinbrück (K2) am Klavier staunen, der sich mit dem „Präludium aus der Holberg-Suite“ ein sehr komplexes Stück ausgesucht hatte. Schon fast am Ende des „Leise“-Teils durfte das Publikum über die Wunderstimme der Fünftklässlerin Malayah Dedij staunen, die mit ihrer Performance von Sias „Titanium“ die gesamte Schule vom Hocker riss.

Nach einer Pause begann der „Laut“-Teil des Konzerts, der auch gleich mit einer Schlagzeug-Performance zu „Applaus, Applaus“ der Sportfreunde Stiller von Noah Moll (5. Klasse) sehr klang– und geräuschvoll eröffnet wurde. Darauf folgte die Chor-AG am WIGGY, die zusammen mit der Unterstufenband das Publikum mit ausdrucksvoll dargebotenen Versionen von „Oh happy day“ und „I will follow him“ aus dem Musical „Sister Act“ fesselte und lauten Applaus erhielt. Als nächster Programmpunkt folgte die WIGGY Brass Class 5. In ihrem zweiten Stück – „Jolly old St. Nick“ – sorgte die Brass Class ebenfalls für Begeisterung durch den modern stilisierten Effekt dank geschickt eingefügter Background-Musik. Darauf folgte dann ein Stück zusammen mit der WIGGY Brass Class 6, die danach alleine auch nochmals mit Posaune, Klarinette, drei Querflöten, Saxophon, Klavier und Gesang ans Werk ging. Nun folgte abermals die Theater-AG, die ein Schulleitergespräch inszenierte und dem Publikum drei verschieden Film-Genres eines gemütlichen Grillabends zum Besten gab. Abgerundet wurde der Abend von der „(Fast-) Oberstufen-Band“, welche ganze sechs Stücke präsentierte und somit dem Konzertabend einen gelungenen Abschluss gab.

Nicht nur die Musizierenden und die Technik (vielen Dank an Melda Eksi, Matthias Tompert, Alexander Buhl und Paul Nann) und Beleuchtung sind zu loben, auch die SMV des Gymnasiums kümmerte sich mit kulinarischen Spezialitäten um das Wohlergehen der Zuhörer. Besonderer Dank gilt der Leitung und Organisation des Abends durch die Musiklehrer Hr. Dörr, Fr. Herter, Fr. Lauxmann und Hr. Speth.

Das WIGGY Open Stage–Konzert ist ein Ohrenschmaus für alle, die Musik mögen, und ein toller Abend. Herzliche Einladung für das nächste Jahr…

Lea Stier mit DO, KY

Das könnte dich auch interessieren...