JtfO Gerätturnen – Die erste Hürde Richtung Berlin genommen

Am Dienstagmorgen ging es wieder los. Die Mission „Berlin“ war eröffnet. Die Mädchenmannschaft mit Emma Osswald, Emily Lay, Lona Häcker, Marc Plieninger und Maximilian Maier sowie die Jungenmannschaft mit Valentin Trumpp, Timo Eder, Philipp Weigle, Noemi Bechstein und Katja Schönleber waren unheimlich aufgeregt.

Auf dem Weg zum Regionalfinale in Donzdorf lernten die Schülerinnen und Schüler noch einmal die verschiedenen Gerätebahnen auswendig und die betreuenden Lehrkräfte Herr Schad und Frau Voss fragten sie anschließend ab.

In Donzdorf angekommen, machten sich alle gemeinsam warm und turnten sich ein. Nach einem entspannten Wettkampf bei der Jungenmannschaft, musste sich die Mädchenmannschaft, welche Höchstleistungen zeigte und mehrmals volle Punktzahl holte, bei der Sprintstaffel noch einmal richtig anstrengen, um diese für sich  entscheiden zu können.

Beide Mannschaften haben das Regionalfinale gewonnen und freuen sich nun auf die nächste Etappe auf dem Weg nach Berlin. Das Landesfinale, für das sich die Mädchen und Jungen vom Wiggy qualifiziert haben, findet am 16.03.2017 in Lahr statt. Hier heißt es noch einmal kräftig Daumen drücken, damit sich die beiden Mannschaften auch dort durchsetzen und für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren können.

You may also like...