FairTrade-School

Ziel erreicht: Das Wiggy ist Stuttgarts zweite Fairtrade-School!

Am Freitag, 8. Mai 2015, wurde das Wirtemberg-Gymnasium bei bestem Wetter auf dem Stuttgarter Schlossplatz zur Fairtrade-School gekürt. Dies ist eine sehr besondere Auszeichnung, da das Wirtemberg-Gymnasium erst die zweite Stuttgarter Schule ist, die diesen Titel erhalten hat.

Diesen Titel hat das Untertürkheimer Gymnasium vor allem der Fairtrade-AG unter der Leitung der Lehrerin M. Lübke zu verdanken. Die Fairtrade-AG setzt sich aus Schülerinnen und Schülern der 8. bis zur 10. Klasse zusammen und trifft sich einmal in der Woche. Sie besteht seit mittlerweile zwei Jahren und dank ihres Engagements, ihrer Bemühungen und Arbeit hat sie nun endlich ihr Ziel erreicht.

Bei der Verleihung war auch Schulleiter M. Bizer anwesend, der sich natürlich genauso über diese besondere Auszeichnung freute und stolz auf seine Schülerinnen und Schüler war. Überreicht wurde die Auszeichnung von Frau MdEP Heubuch (Grüne) und Frau Gießmann von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit (SEZ).

Im Anschluss fand eine Diskussionsrunde zum Thema „Bürgerschaftliches Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit am Beispiel Schule“ statt, an der auch zwei Mitglieder der Fairtrade-AG teilnehmen durften. Obwohl die beiden eigentlich viel Interessantes beizutragen gehabt hätten, wurden sie jedoch leider wenig in das Gespräch einbezogen.

Dennoch war es eine überaus große Ehre, den Titel auf dem Schlossplatz entgegennehmen zu können. Das Wirtemberg-Gymnasium ist sehr stolz, sich nun Fairtrade-School nennen zu dürfen.

Angeliki Theodoridou & Janna Reif, 8c

 Das Siegel „Fairtrade-School“ wird von TransFair e.V. deutschlandweit an Schulen als Auszeichnung vergeben, die sich im Fairen Handel engagieren. Schirmherr in Baden-Württemberg ist Herr Kultusminister Stoch.

 

Am Mittwoch (13.05.2015) feierten wir die Auszeichnung mit einem Pausenverkauf am Wiggy.